Skip to main content

Termintreue Planung

Bis jetzt bat Rillsoft Project nur so genannte kapazitätstreue Projektplanung und nun ab Version 7 steht Ihnen auch Termintreue Planung zur Verfügung.

Kapazitätstreue Planung um realistischen Liefertermin zu ermitteln

Kapazitätstreue Planung ist zu empfehlen, wenn die vorhandenen Ressourcen ausreichen und nicht überlastet werden sollen. Es ist vor allem für die Einschätzung der Dauer und Machtbarkeit der bevorstehenden Projekte interessant.

Wie es funktioniert - wenn zugeordnete Mitarbeiter im Laufe der Vorgangszeit arbeitsfreie Tage haben, können betroffene Vorgänge verlängert oder verschieben werden. Terminziele werden angepasst.

Beispiel:

Vorgang 2 mit zugeordneten Rollen endet nach Plan am 27.06.17

Mitarbeiter Mustermann hat einen Arbeitsfreien Tag am 26.06.17

Nach der Zuordnung von Mustermann endet der Vorgang 2 am 28.06.17

Vorteile – Ressourcen werden bei automatischer Terminierung nie überlastet und ein Projektplan wird unter Berücksichtigung zur Verfügung stehenden Ressourcen berechnet.

Nachteile - Es kann zu Verlängerung der Vorgangsdauer und Verschieben von Vorgängen wegen arbeitsfreier Tage führen.

Termintreue Planung um zugesagten Liefertermin zu erfüllen

Termintreue Planung ist dann gefragt, wenn der Vorgangs- und Projekt-Endtermine in jedem Fall gehalten werden sollen. Entstehende Überlast könnte entweder durch Erhöhung der Bearbeitungskapaziät oder durch Anpassung der Aufwände kompensiert werden.

Wie es funktioniert – Wenn zugeordnete Mitarbeiter arbeitsfreie Tage im Laufe der Vorgangszeit haben, wird negativer Aufwand für einen Vorgang berechnet, aber der Endtermin eines Vorgangs bleibt unverändert. Ein Negativer Aufwand weist einen Unterschied zwischen einem in Rollen zugeordneten Aufwand und dem mit Mitarbeiter mit der angeforderten Rolle abgedeckten Aufwand auf.

Beispiel:

Vorgang 2 mit zugeordneten Rollen endet nach Plan am 27.06.17

Mitarbeiter Mustermann hat einen Arbeitsfreien Tag am 26.06.17

Nach der Mitarbeiter-Zuordnung endet der Vorgang 2 wie geplant am 27.06.17

Rillsoft Project berechnet aber in diesem Fall einen Negativen Aufwand und ermöglicht einen anderen Mitarbeiter mit passender Rolle genau am Ausfallstag als Vertretung einzusetzen.

Mitarbeiter-Auslastung im Vorgang 2 an der Ressourcenansicht

Vorteile –Die Vorgang-Endtermine und als folge der Projekt-Endtermin werden gehalten.

Nachteile – Es könnte zu mehr Ressourcen, Parallelisieren oder Anpassung der Funktion-/Leistungsziele führen.